Angebote zu "Protect" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

SymbioFem® protect
6,78 € *
ggf. zzgl. Versand

mit reinem Vaseline-Öl getränkter Schutztampon vermindert Eindringen von verschmutztem Wasser senkt das Infektionsrisiko Wer im Schwimmbad seine Bahnen zieht oder sich in einer Saunalandschaft entspannt, will etwas für die Gesundheit tun – und sich keine Infektionen zuziehen. Der patentgeschützte Bade- und Schutztampon SymbioFem® protect beugt vor: er vermindert das Eindringen von chloriertem oder verschmutztem Wasser in den weiblichen Intimbereich. SymbioFem® protect ist ein mit reinem Vaseline-Öl getränkter Tampon, der wie eine Sperrschicht funktioniert. Die Sperre verringert das Eindringen von Wasser während des Badens und erhält so den natürlichen Säureschutz der Vaginalschleimhaut aufrecht. Körperfremde Bakterien und Pilze, die sich vor allem in alkalischem Milieu wohl fühlen, können sich so wesentlich schlechter vermehren. SymbioFem® protect - der clevere Schutz beim Baden und Schwimmen. Anwendung: Bitte waschen Sie sich zuerst gründlich die Hände. Trennen Sie eine Einzelpackung an derPerforation ab, entfernen Sie die Folie und drücken Sie den Tam pon aus der Verpackung. Nach Auseinanderziehen des Bändchens weiten Sie das Tamponende, so dass eine kleine Vertiefung entsteht. Nun stecken Sie die Spitze des Zeigefingers in die Vertiefung am Tamponende. Führen Sie den Tampon so tief in die Scheide ein, dass Sie ihn nicht mehr spüren. Achten Sie darauf, dass das Rückholbändchen so weit aus der Scheid e heraus hängt, dass Sie es gut fassen können. Es wird empfohlen, den Tampon vor dem Baden bzw. Schwimmen einzuführen und am besten 3 bis 4 Stunden zu wechseln. Hinweis: In seltenen Fällen können während der MenstruationSymptome wie hohes Fieber (über 39° C),Erbrechen, Durchfall, Schwindelgefühl oder Hautausschlagauftreten. Obwohl eine harmlose Krankheit ebenso beginnen kann, könnte es auch eine ganz bestimmte bakterielle Infektion (Tss: Toxic Shock Syndrom) mit schwerwiegenden Folgen sein. Bitte entfernen Sie bei Auftreten der beschriebenen Symptome den Tampon, suchen Sie sofort einen Arzt auf und teilen Sie ihm mit, dass Sie menstruieren.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
SymbioFem® protect
7,18 € *
zzgl. 4,95 € Versand

mit reinem Vaseline-Öl getränkter Schutztampon vermindert Eindringen von verschmutztem Wasser senkt das Infektionsrisiko Wer im Schwimmbad seine Bahnen zieht oder sich in einer Saunalandschaft entspannt, will etwas für die Gesundheit tun – und sich keine Infektionen zuziehen. Der patentgeschützte Bade- und Schutztampon SymbioFem® protect beugt vor: er vermindert das Eindringen von chloriertem oder verschmutztem Wasser in den weiblichen Intimbereich. SymbioFem® protect ist ein mit reinem Vaseline-Öl getränkter Tampon, der wie eine Sperrschicht funktioniert. Die Sperre verringert das Eindringen von Wasser während des Badens und erhält so den natürlichen Säureschutz der Vaginalschleimhaut aufrecht. Körperfremde Bakterien und Pilze, die sich vor allem in alkalischem Milieu wohl fühlen, können sich so wesentlich schlechter vermehren. SymbioFem® protect - der clevere Schutz beim Baden und Schwimmen. Anwendung: Bitte waschen Sie sich zuerst gründlich die Hände. Trennen Sie eine Einzelpackung an derPerforation ab, entfernen Sie die Folie und drücken Sie den Tam pon aus der Verpackung. Nach Auseinanderziehen des Bändchens weiten Sie das Tamponende, so dass eine kleine Vertiefung entsteht. Nun stecken Sie die Spitze des Zeigefingers in die Vertiefung am Tamponende. Führen Sie den Tampon so tief in die Scheide ein, dass Sie ihn nicht mehr spüren. Achten Sie darauf, dass das Rückholbändchen so weit aus der Scheid e heraus hängt, dass Sie es gut fassen können. Es wird empfohlen, den Tampon vor dem Baden bzw. Schwimmen einzuführen und am besten 3 bis 4 Stunden zu wechseln. Hinweis: In seltenen Fällen können während der MenstruationSymptome wie hohes Fieber (über 39° C),Erbrechen, Durchfall, Schwindelgefühl oder Hautausschlagauftreten. Obwohl eine harmlose Krankheit ebenso beginnen kann, könnte es auch eine ganz bestimmte bakterielle Infektion (Tss: Toxic Shock Syndrom) mit schwerwiegenden Folgen sein. Bitte entfernen Sie bei Auftreten der beschriebenen Symptome den Tampon, suchen Sie sofort einen Arzt auf und teilen Sie ihm mit, dass Sie menstruieren.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
ASS AL 100 TAH
1,07 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Pflichttext Wirkstoff: Acetylsalicytsäure 100 mg pro Tablette Was ist ASS AL 100 TAH und wofür wird es angewendet? ASS AL 100 THA hemmt u.a. das Zusammenhaften und Verklumpung von Blutplättchen (Thrombozyten) und beugt dadurch der Entstehung von Blutgerinnseln (Thromben) vor (Thrombozytenaggregationshemmung) ASS AL 100 THA wird angewendet Bei instabiler Angina pectoris (Herzschmerzen aufgrund von Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen)- als Teil der Standarttherapie Bei akutem Herzinfakt - als Teil der Standarttherapie Zur Vorbeugung eines weiteren Herzinfaktes nach erstem Herzinfakt (zur Reinfarktprophylaxe). Nach Operationen oder anderen Eingriffen an arteriellen Blutgefäßen (nach arteriellen gefäßchirugischen oder interventionellen Eingriffen z. B. nach aortokoronarem Venenbypass (Acvb), bei perkutaner transluminaler koronarer Angioplastie (Ptca)) Zur Vorbeugung von vorübergehender Mangeldurchblutung im Gehirn(TIA: transitorischen ischämischen Attacken) und Hirninfakten, nachdem -Vorläuferstadien(z.B. vorrübergehende Lähmungserscheinungen im Gesicht oder der Armmuskulatur oder vorrübergehender Sehverlust) aufgetreten sind. Hinweis: ASS AL 100 eignet sich nicht zur Behandlung von Schmerzzuständen. Was sollten sie vor der Einnahme von ASS AL 100 TAH beachten? ASS AL 100 TAH darf Nicht eingenommen werden Wenn Sie allergisch gegen Acetylsalicylsäure oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittel sind Wenn Sie in der Vergangeheit gegen Saliccylate (eine Gruppe von Stoffen, die mit der Acetylsalicylsäure verwandt sind) oder andere nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel mit Asthmaanfällen oder in anderer Weise überempfindlich (allergisch) reagiert haben Bei akuten Magen- und Darmgeschwüren Bei krankhaft erhöter Blutungsneigung (hämorraghische Diathese) Bei Leber- und Nierenversagen Bei schwerer, nicht ausreichend bahandelter Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) Wenn Sie gleichzeitig 15 mg oder mehr Methotrexat pro Woche einnehmen In den letzten 3 MOnaten der Schwangerschaft Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie ASS AL 100 TAH einnehmen Bei einer Überempfindlichkeit (Allergie) gegen andere schmerz- und entzündungshemmende Arzneimittel, andere Arzneimittel gegen Rheuma oder gegen andere Allergie auslösende Stoffe Bei Bestehen von anderen Allergien (z.B. mit Hautreaktionen, Juckreiz, Nesselfieber) Bei Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Nasenschleimhautschwellungen (Nasenpolypen), chronischen Atemwegserkrankungen Bei gleichzeitiger Behandlung mit gerinnungshemmenden Arzneimitteln (z.B. Cumarinderivate, Heparin - mit Ausnahmeniedrig dosierter Heparin-Behandlung) Bei Magen- und Darmgeschwüren oder MAgen-Darm-Blutungen in der Vorgeschichte Bei eingeschränkter Leber- und/oder Nierenfunktion Vor Operationen (auch bei kleineren Eingriffen wie z.B der Ziehung eines Zahnes): Es kann zur Verlängerung der Blutungszeit kommen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Zahnarzt, wenn Sie ASS AL 100 TAH eingenommen haben. Die Wirkung der Behandlung kann beeinflusst werden, wenn Acetylsalicylsäure zusammen mit Arzneimitteln gegen folgende Erkrankungen eingenommen wird: Blutgrinsel Organabstßung nach Transplantation Bluthochdruck Schmerzen und Entzündungen Gicht Krebs oder rheumatoide Arthitis Vor der Anwendung von Acetylsalicylsäure teilen Sie bitte Ihrem Arzt mit, welche anderen Medikamente Sie bereits nehmen. Wenn Sie Acetylsalicylsäure regelmäßig anwenden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie ein weiteres Arzneimittel nehmen. Dies gilt auch für nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel. Worauf müssen Sie noch achten? Acetylsalicylsäure vermindert in niedriger Dosierung die Harnsäureausscheidung. Bei entsprechend gefährdeten Patienten kann dies unter Umständen einen Gichtanfall auslösen. Wie ist ASS AL einzunehmen ? Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Gebrauchsinformation beschrieben bzw. genau nach der von Ihrem Arzt oder Apotheker empfohlenen Dosierung ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Erwachsene Zur Vorbeugung eines Herzinfaktes Die empfohlene Dosis beträgt 100 mg 1-mal täglich. Zur Vorbeugung eines Schlaganfalls Die empfohlene Dosis beträgt 100 mg 1-mal täglich. Zur Vorbeugung von Problemen des Herz-Kreislauf-Systems bei Patienten mit stabiler oder instabiler Angina Pectoris ( Schmerzen im Brustbereich ) Die empfohlene Dosis beträgt 100 mg 1-mal täglich. Zur Vorbeugung von Blutgerinseln nach bestimmten Arten von herzchirugischen Eingriffen Die empfohlene Dosis beträgt 100 mg 1-mal täglich. Die übliche Dosis für die langfristige Einnahme beträgt 100 mg ( 1 Tablette ) 1-mal täglich. ASS AL TAH darf ohne ärztlichen Rat nicht in höherer Dosis angewendet werden. Die maximale Höchstdosis beträgt 300 mg pro Tag. Ältere Patienten Anwendung wie bei Erwachsenen. Generell sollte Acetylsalicylsäure bei älteren Patienten, die für Nebenwirkungen anfälliger sind, mit Vorsicht angewendet werden. Die Behandlung sollte in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Kinder und Jugendliche Acetylsalicylsäure darf bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nicht ohne ärztliche Verschreibung angewendet werden ( siehe Abschnitt 'Besondere Vorsicht bei der Einnahme von ASS AL TAH ist erforderlich“ ). Art der Anwendung Zum Einnehmen. Nehmen Sie die Tablette im Ganzen mit ausreichend Flüssigkeit ( ½ Glas Wasser ) ein. Wegen des magensaftresistenten Films sollten die Tabletten nicht zerdrückt, zerbrochen oder zerkaut werden, da der Tablettenüberzug eine Reizung des Magens verhindert. Wenn Sie eine größere Menge von ASS AL TAH eingenommen haben, als Sie sollten Sollten Sie ( oder eine andere Person ) versehentlich zu viele Tabletten eingenommen haben, benachrichtigen Sie bitte sofort Ihren Arzt oder kontaktieren Sie die nächste Notaufnahme. Zeigen Sie dem Arzt die restlichen Arzneimittel oder die leere Packung. Symptome einer Überdosis können Ohrenklingeln, Hörprobleme, Kopfschmerzen, Schwindel, Verwirrtheitszustände, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen sein. Eine hohe Überdosis kann zu einer schnelleren Atemfrequenz als normal ( Hyperventilation ), Fieber, übermäßigem Schwitzen, Ruhelosigkeit, Krämpfen, Halluzinationen, niedrigem Blutzucker, Koma und Schock führen. Wenn Sie die Einnahme von ASS AL TAH vergessen haben Warten Sie bis zur nächsten Einnahme und führen Sie die Behandlung wie normal fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Welche Nebenwirkungen sind möglich ? Wie alle Arzneimittel kann auch ASS AL TAH Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Wenn bei Ihnen eine oder mehrere der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen auftreten, stoppen Sie die Einnahme von ASS AL TAH und suchen Sie umgehend einen Arzt auf : Plötzliches Keuchen, Anschwellen der Lippen, des Gesichts oder des Körpers, Hautausschlag, Ohnmacht oder Schluckbeschwerden ( schwere allergische Reaktion ). Hautrötungen mit Blasenbildung oder Abschälungen ; möglicherweise in Verbindung mit hohem Fieber und Gelenkschmerzen. Hierbei könnte es sich um ein Erythema multiforme, das Stevens-Johnson-Syndrom oder das Lyell-Syndrom handeln. Ungewöhnliche Blutungen wie Bluthusten, Blut im Erbrochenen oder im Urin oder schwarzer Stuhl. Weitere Nebenwirkungen : Häufig ( 1 bis 10 Behandelte von 100 ) : Verdauungsstörungen Erhöhte Blutungsneigung Gelegentlich ( 1 BIS 10 Behandelte VON 1.000 ) : Nesselsucht Triefende Nase Atembeschwerden Selten ( 1 bis 10 Behandelte von 10.000 ) : Schwere Blutungen im Magen oder im Darm, Gehirnblutungen ; Veränderungen in der Anzahl der Blutkörperchen Übelkeit und Erbrechen Krämpfe im Bereich der unteren Atemwege, Asthmaanfall Entzündungen in den Blutgefäßen Blutergüsse ( Einblutungen in die Haut ) Schwere Hautreaktionen wie Ausschläge, auch Erythema multiforme genannt, und dessen lebensbedrohliche Formen Stevens-Johnson-Syndrom und Lyell-Syndrom Überempfindlichkeitsreaktionen wie beispielsweise ein Anschwellen der Lippen, des Gesichts oder des Körpers oder ein Schock Ungewöhnlich starke oder lange Monatsblutung Nicht bekannt ( Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar ) : Ohrenklingeln ( Tinnitus ) oder vermindertes Hörvermögen Kopfschmerzen Schwindelgefühl Magen- oder Dünndarmgeschwüre und -durchbruch Verlängerte Blutungszei. Nierenfunktionsstörung Leberfunktionsstörung Hoher Harnsäurespiegel im Blut Wie ist ASS AL TAH aufzubewahren ? Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton oder auf dem Behältnis angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Nicht über + 25ºC lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen Was ASS AL Protect enthält Der Wirkstoff ist Acetylsalicylsäure. 1 magensaftresistente Tablette enthält 100 mg Acetylsalicylsäure. Die sonstigen Bestandteile sind : Tablettenkern : Mikrokristalline Cellulose, Maisstärke, hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure. ( Ph. Eur. ) [pflanzlich]. Filmüberzug : Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer ( 1 :1 ) ( Ph.Eur. ) ( Typ C ), Natriumdodecylsulfat, Polysorbat 80, Triethylcitrat, Talkum

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
SymbioFem® protect
9,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

mit reinem Vaseline-Öl getränkter Schutztampon vermindert Eindringen von verschmutztem Wasser senkt das Infektionsrisiko Wer im Schwimmbad seine Bahnen zieht oder sich in einer Saunalandschaft entspannt, will etwas für die Gesundheit tun – und sich keine Infektionen zuziehen. Der patentgeschützte Bade- und Schutztampon SymbioFem® protect beugt vor: er vermindert das Eindringen von chloriertem oder verschmutztem Wasser in den weiblichen Intimbereich. SymbioFem® protect ist ein mit reinem Vaseline-Öl getränkter Tampon, der wie eine Sperrschicht funktioniert. Die Sperre verringert das Eindringen von Wasser während des Badens und erhält so den natürlichen Säureschutz der Vaginalschleimhaut aufrecht. Körperfremde Bakterien und Pilze, die sich vor allem in alkalischem Milieu wohl fühlen, können sich so wesentlich schlechter vermehren. SymbioFem® protect - der clevere Schutz beim Baden und Schwimmen. Anwendung: Bitte waschen Sie sich zuerst gründlich die Hände. Trennen Sie eine Einzelpackung an derPerforation ab, entfernen Sie die Folie und drücken Sie den Tam pon aus der Verpackung. Nach Auseinanderziehen des Bändchens weiten Sie das Tamponende, so dass eine kleine Vertiefung entsteht. Nun stecken Sie die Spitze des Zeigefingers in die Vertiefung am Tamponende. Führen Sie den Tampon so tief in die Scheide ein, dass Sie ihn nicht mehr spüren. Achten Sie darauf, dass das Rückholbändchen so weit aus der Scheid e heraus hängt, dass Sie es gut fassen können. Es wird empfohlen, den Tampon vor dem Baden bzw. Schwimmen einzuführen und am besten 3 bis 4 Stunden zu wechseln. Hinweis: In seltenen Fällen können während der MenstruationSymptome wie hohes Fieber (über 39° C),Erbrechen, Durchfall, Schwindelgefühl oder Hautausschlagauftreten. Obwohl eine harmlose Krankheit ebenso beginnen kann, könnte es auch eine ganz bestimmte bakterielle Infektion (Tss: Toxic Shock Syndrom) mit schwerwiegenden Folgen sein. Bitte entfernen Sie bei Auftreten der beschriebenen Symptome den Tampon, suchen Sie sofort einen Arzt auf und teilen Sie ihm mit, dass Sie menstruieren.

Anbieter: Shop Apotheke CH
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe